Malediven Bücher
Malediven DVD`S
Malediven Reiseinformationen
Tipps Malediven
Geld & Devisen
Gesundheit
Baden & Strände
Reisewetter & Klima
Anreise Malediven
Der Inseltransfer
Was sind Atolle ?
Addu Atoll
Ari Atoll
Baa & Raa Atoll
Lhaviyani Atoll
Meemu Atoll
Nilandhe Atoll
Nord Male Atoll
Süd Male Atoll
Rasdhoo Atoll
Thaa Atoll
Vaavu Atoll
Übersicht der Hotelinseln
Insel Ausflüge
Kulinarisches
Action & Sport
Haifische & Co
Haifische Bilder I
Haifische Bilder II
Haifische Bilder III
Umweltschutz
Riffökologie
Korallen
Geschichte der Malediven I
Geschichte der Malediven II
Geschichte der Malediven III
Geschichte der Malediven IV
Malediven Links
weltkugel01
Mallorca Flüge & Ferienhäuser

Über 45.000
Ferienhäuser mit Hund / Haustier
in Deutschland und weiteren
27 Ländern

hund 05

 

 

Malediven - Maldives

Reiseinformationen, Reiseangebote, Flüge + Inselkatalog mit Preisen

malediven 01 malediven 03 malediven 02

Reise Hotline: 09197- 6282 979 820   -   Anrufe zum Ortstarif
Malediven Reisen, Hotels & Flüge ab Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Polen

B. Die Zeit der Portugiesen

1497 - 1573

15 Jahre dauerte die Kolonialherrschaft der Portugiesen auf den Malediven und wird als sehr dunkles Kapitel der  Geschichtsschreibung betrachtet.

Wie immer in der Geschichte der Kolonialmächte folgen den Forschern die ersten Händler und danach zur Wahrung der  Handelsinteressen die Kriegsschiffe.  Wahrscheinlich war auf den Malediven sogar Vasco da Gama auf seiner ersten Fahrt nach Indien in den Jahren 1497 - 1498 selbst der erste Portugiese, der maledivischen Boden  betrat. 1503 berichtete nämlich ein Chronist seiner Flotte über Segelschiffe aus einfachem Bambus, die mit wertvoller Ladung die Südindische Küste ansteuerten.

Das Interesse der Portugiesen an den Malediven war geweckt. Dokumente belegen, daß ihnen bereits 1517 die Errichtung einer  Handelsniederlassung in Male gestattet worden war. Diese kann sich allerdings nur sehr kurze Zeit halten und wird zerstört, aus welchen Gründen auch immer. Die Folge davon: Eine Flotte aus Goa (in Südindien und Sri  Lanka waren die Portugiesen bereits seit 1510 fest etabliert) erreicht die Inseln, bauten ein Fort und starteten wie in vielen anderen Teilen der Welt den Versuch, das Christentum mit Gewalt einzuführen. Aber auch  dieses Fort hält nicht lange stand und wird zerstört, eine Gnadenfrist für die Malediven beginnt.

Um 1550 kam es auf den Malediven selbst angeblich zu politischen Unstimmigkeiten und der damalige Sultan Hassan IX begab sich  zum Schutz seiner Person nach Südindien und bat dort die Portugiesen um Hilfe. ( Andere Bericht sagen allerdings, daß ihn reines Interesse an der “westlichen” Lebensweise zu dieser Fahrt bewogen hat )2 Jahre  später  bekehrte er sich zum Christentum, heiratet ein Christin aus Indien und tritt zum katholischen Glauben über. Ab jetzt nannte er sich Don Manuel und behielt weiterhin den Anspruch auf den maledivischen  Tron. Dies war allerdings nur noch Theorie, denn die Portugiesen hatten zu dieser Zeit weder die Macht noch die Mittel, seinen Anspruch durchzusetzen.
1558 änderte sich das allerdings und der Portugiesische König  schickte eine Flotte auf die Malediven.  Der Flottenkapitän Andreas Andre ( auf den Malediven als Andiri Andirin bekannt und angeblich von maledivischem Blut) erklärt nach der Eroberung die Malediven zur Kolonie, ernennt sich selbst zum Sultan und beginnt eine 15 Jahre und 6 Monate dauernde Schreckensherrschaft.
Erst 1573 gelingt es Muhammad Thakurufaan unter Mithilfe der Südinder nach einem regelrechten, 8 Jahre dauernden  Guerillakrieg die Portugiesen zu vertreiben. Er selbst wird danach zum Sultan gewählt und  startet umfangreiche Reformen inkl. der Gründung eines eigenen Militärs um zukünftige Angriffe abwehren zu können . Der 3. November, der Tag der Befreiung,  gilt heute noch als Nationalfeiertag auf den  Malediven, Thakurufaan als der Nationalheld der Inseln dessen Familie danach über hundert Jahre die Malediven regiert.

Wichtig: Diese Vorgänge werden in der Literatur allerdings völlig unterschiedlich bewertet, einige Arbeiten bestreiten sogar  überhaupt die Kolonialisierung durch die Portugiesen und halten Andiri Andirin für einen Malediver mit Machtgelüsten und die Geschichtsschreibung für geschickt zurechtgebogene Halbwahrheiten.

bis 1753

Erneut wird versucht, die Malediven zu erobern, erfolglos, die Angriffe können abgewehrt werden.

1620 - Erneut Attacke durch die Portugiesen, durch geschickte Verhandlungen kann Sultan Muhammad Imaduddin I die Gefahr jedoch abwenden.

1645 - Der Sultan schließ auf einer Fahrt nach Sri Lanka mit den Holländern, die dort die Portugiesen als neue Kolonialherren abgelöst haben, einen Vertag zur Sicherung der Unabhängigkeit der Malediven.

1648 - Iskander I  wird Sultan und führt ein fortschrittliches Schulwesen ein, erbaut die Hukuru Miskiy Moschee und läßt erstmals Münzen prägen. Er wird 1687 von seiner Sklavin und Konkubine ermordet die dann selbst an die Macht kommen und bis 1691 ein sehr lockeres Leben führen.

1752 - Überraschend erscheint eine indische Kriegsflotte unter Ali Raja, erobert Male und zerstört die Stadt zum größten Teil. Gerufen hatten die Flotte zwei Brüder aus Male, Al Ghazee Samsuddeen und Al Khatheeb Muhiddeen, die so hoften, durch diesen Verrat die neuen Herrscher werden zu können.  Die Inder dachten jedoch nicht daran die Macht wieder abzugeben und erst eine französische Truppe unter der Leitung von Don Hassan Manik ( Don Bandarain) konnte die Besatzungstruppen wieder vertreiben. 3 Monate und 20 Tage hatte der ganze Spuk gedauert und aus Dankbarkeit durften die Franzosen in Male eine Garnison errichten.  

C. Die Briten und der Weg zur 1. Republik

Zu Teil 3

 




A,illa Fushi
Dusit Thani
Loama Resort

Robinson Club Maldives




Arena Lodge
Sun Tan Beach
Thaa Atoll

Kontakformular
Service
AGB
Leistungsträger
Disclaimer
Datenschutz
Nutzung
Blacklist Airlines
Best Price Garantie
Gütesiegel
Reiseversicherungen
Ferientermine -
FAQ
Währungsrechner